Schwere Unwetter in Nova Scotia verursachen verheerende Überschwemmungen

6. Juli 2023

Auf LinkedIn teilen Auf Facebook teilen Teilen auf X

Am vergangenen Wochenende zogen schwere Gewitter über Nova Scotia hinweg, die rekordverdächtige Niederschlagsmengen über das Gebiet brachten und zu Sturzfluten führten. Verheerende Überschwemmungen haben zu Massenevakuierungen geführt und Brücken beschädigt, Straßen und ein Gleis der Canadian National Railway weggespült und Gebäude überflutet. Bis zum 5. August wurde der Notstand über die gesamte Provinz verhängt, um die Regierung dabei zu unterstützen, den Schienen- und Straßenverkehr wieder in Gang zu bringen.

Die schlimmsten Überschwemmungen ereigneten sich im Zentrum von Nova Scotia, unter anderem in den Städten Halifax, Bridgewater, Windsor und Lunenburg. CBC-Berichten zufolge fielen im Nordwesten von Halifax am vergangenen Wochenende die Niederschläge von mehr als drei Monaten - so viel wie seit mehr als 50 Jahren nicht mehr in diesem Gebiet. In einigen Gebieten brachte der Sturm innerhalb von nur 24 Stunden mehr als 10 Zoll Regen nieder.

Die jüngsten Stürme, die Nova Scotia heimsuchten, sind Teil einer Reihe von wetterbedingten Katastrophen in der Region. Im Mai dieses Jahres zerstörte ein Waldbrand mehr als 250 Häuser und zwang mehr als 16 000 Einwohner zur Flucht. Im vergangenen Herbst ging der Sturm Fiona in Nova Scotia an Land und verursachte Schäden in Höhe von mehr als 660 Millionen Dollar.

Wir sind hier, um Sie zu unterstützen Aufgrund der jüngsten Unwetter in Neuschottland hat Sedgwick unser Team in Stellung gebracht, einschließlich unserer Bauberater, forensischen Wirtschaftsprüfer und forensischen Ingenieure. Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an die unten stehenden Kontaktinformationen. Bei Schadensfällen, die eine sofortige Bearbeitung erfordern, wenden Sie sich bitte an unser Call Center unter P. 1.800.Adjust4 (1.800.235.8784)

Alle anderen Ansprüche können an folgende Adresse gemeldet werden: E. [email protected]