Die Zunahme der Schwere und Komplexität von Schäden

18. Dezember 2023

Auf LinkedIn teilen Auf Facebook teilen Teilen auf X

Gespräche über Unwetter, steigende Inflation, Arbeitskräftemangel und Probleme in der Lieferkette sind alltäglich geworden, denn diese Trends wirken sich auf unser Leben, unsere Unternehmen und sogar auf unsere Versicherungen aus. Die zunehmende Komplexität und Schwere von Schadensfällen scheint sich nicht zu verlangsamen, und es ist wichtig, die Faktoren, die diesen Trend antreiben, und seine potenziellen Auswirkungen auf den Sach- und Haftpflichtschadensektor zu untersuchen.

Die Auswirkungen des Klimawandels

Weltweit kommt es immer häufiger zu extremen Wetterereignissen und -bedingungen, was zu einer noch nie dagewesenen Anzahl von Schadensfällen und einem höheren Prozentsatz von Schäden führt, die sehr komplex und schwerwiegend sind. 

In der ersten Hälfte des Jahres 2023 kam es laut einem Aon-Bericht zu erhöhten Katastrophenschäden, mit den fünftgrößten wirtschaftlichen Auswirkungen seit 2011. Die teuerste Einzelkatastrophe waren die Erdbeben in der Türkei und in Syrien im Februar, während die übrigen versicherten Schäden größtenteils auf schwere konvektive Stürme in den USA zurückzuführen sind. 

In diesem Jahr sind fast ein Dutzend Versicherungsgesellschaften in Florida in Konkurs gegangen, während andere aufgrund erhöhter Hurrikanschäden und Prozesskosten die Deckung eingeschränkt haben. Versicherer weigern sich, Policen in den hurrikangefährdeten Gebieten von Louisiana abzuschließen; ein Versicherer hat die Ausstellung neuer Policen in Kalifornien ganz eingestellt. Ein anderer Versicherer reduzierte seinen Versicherungsschutz für Häuser an der Ostküste, die von Überschwemmungen bedroht sind, und für Häuser in den westlichen Bundesstaaten, die durch Brände gefährdet sind. 

Andere beitragende Faktoren

Der menschliche Drang, größer und besser zu bauen, treibt die Innovation in der anspruchsvollen Gebäudeplanung und den Einsatz neuer Technologien und Materialien im Bauwesen voran. Die Überschreitung der Grenzen ästhetischer und technologischer Präzedenzfälle führt jedoch auch zu größeren Risiken und komplexeren Ansprüchen gegenüber den Unternehmen, die hinter der Arbeit stehen, wenn etwas schief geht. Ob es sich nun um traditionelle Materialien handelt, die auf neue Art und Weise verwendet werden, oder um komplexe Merkmale wie einziehbare Dächer - je mehr die Unternehmen von den Standardverfahren abweichen, desto mehr Risiko gehen sie ein.

Der Arbeitskräftemangel auf dem Baumarkt in Verbindung mit der Lohninflation, die hohe Nachfrage nach Projekten und die ständig steigenden Materialkosten tragen alle zu höheren Reparatur- und Ersatzteilkosten bei. Außergewöhnlich hoch waren die Steigerungen bei den Waren und Dienstleistungen, die für Personenversicherungsansprüche maßgeblich sind.

Die Inflation treibt die Kosten weiter in die Höhe. McKinsey and Company schätzte, dass allein die Inflation die Kosten für Sach- und Unfallversicherungen in den USA im Jahr 2021 um 30 Milliarden Dollar gegenüber dem historischen Niveau ansteigen lassen würde.

In unserer zunehmend prozessfreudigen Gesellschaft machen laut Sedgwicks Geschäftsbuch prozessierte Ansprüche bis zu 50 % oder mehr des Gesamtbetrags aus, der für alle Ansprüche gezahlt wird. Laut einer Umfrage von Carlton Fields sind die Ausgaben für Sammelklagen in acht aufeinanderfolgenden Jahren gestiegen, was auf zwei wesentliche Faktoren zurückzuführen ist: Die Ansprüche werden größer, und mehr Unternehmen sind mit solchen Klagen konfrontiert. 

Vorbereitung auf Schadensfälle und Schadensbegrenzung: bewährte Verfahren

Da Rechtsstreitigkeiten zu den wichtigsten Kostentreibern bei Haftpflichtansprüchen gehören, empfehlen wir den Unternehmen, immer mit der Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten zu beginnen. Wenn es jedoch notwendig ist, kann der richtige Partner mit einem starken Managementprozess für Rechtskosten sicherstellen, dass die Anwälte jeden einzelnen Fall bearbeiten und gemäß den vereinbarten Richtlinien abrechnen. Eine solide Aufsicht durch die Anwälte ist ebenfalls unerlässlich.

Es ist wichtig, im Vorfeld einer Katastrophe über Partnerschaften, Richtlinien und Notfallpläne zu verfügen, um Geschäftsunterbrechungen zu minimieren und die Wiederherstellung und Lösung zu beschleunigen. Diese Pläne sollten aktuell sein, regelmäßig getestet werden und die besten Praktiken der Branche für Katastrophen wie Wirbelstürme widerspiegeln, während sie gleichzeitig mit den spezifischen Bedingungen Ihres Unternehmens übereinstimmen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Partner sowohl über technisches Fachwissen als auch über ein serviceorientiertes, einfühlsames Vorgehen verfügen.

Um den mit dem Klimawandel zusammenhängenden Herausforderungen zu begegnen, haben sich nachhaltige Baupraktiken - wie z. B. eine auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ausgerichtete Planung und die Auswahl von lokal beschafften, erneuerbaren und wiederverwertbaren Materialien - als proaktiver Weg herauskristallisiert, um die negativen Auswirkungen der Bauindustrie auf die Umwelt zu verringern. Durch den Einsatz von wassersparenden Armaturen, Regenwassersammeltechniken und die Einführung von Verfahren zur Abfallverringerung und zum Recycling können Unternehmen Abfälle einsparen und reduzieren.

Blick nach vorn

In Anbetracht der Tatsache, dass wir immer größere und komplexere Schadensfälle zu bewältigen haben, müssen die Versicherer die Trends im Auge behalten und ihre Strategien entsprechend anpassen. Der Aufbau der richtigen Partnerschaften, die Vorbereitung im Voraus und die Anwendung proaktiver Verfahren zur Schadensbegrenzung und Prozessführung sind entscheidend für die Erfüllung unserer Verpflichtung, uns um die Menschen zu kümmern, denen wir dienen.

Einige dieser Ideen wurden vorgestellt in Ausgabe 22 der Zeitschrift Sedgwick's edge veröffentlicht.